Inhalte (ohne Prozessbibliothek)

Hilfreichere Gestaltung des Reifegradtests

Die Ausrichtung an einem Reifegradmodell wie z.B. EDEN könnte eine nützliche Methode sein, um sich schrittweise an eine professionelle Prozessunterstützung heranzutasten. EDEN unterscheidet in diesem Rahmen zwischen 4 Stufen (Sumpf, Feld, Wiese, Garten). Die Idee müsste sein, dass mit jedem neu erreichten Reifegrad die Produktivität einer Organisation steigt. Dafür nimmt diese wachsende Administrationskosten (für BPM-Projekte, BPM Repositories, Prozessmanager usw.) in Kauf. Das Bewusstsein für den Nutzen von BPM ist eine zwingende Voraussetzung für dessen erfolgreichen Einsatz. Diese Aspekte werden im Fragebogen nicht abgedeckt. Dadurch verkommt er zur bürokratischen Fleissarbeit. Es würde sich lohnen, die mit dem Test verbundenen Ziele und Absichten sowie die zu deren Erreichung geeigneten Fragen nochmals systematisch zu überdenken. Ferner erwarte ich im Rahmen von BPM-Grundlagen hilfereiche Ausführungen dazu, wie das Prozessmanagement eines Gemeinwesens schrittweise von bescheidensten Anfängen bis zur nahtlosen Integration standardisierter Verfahrenselemente in behördenweite oder gar behördenübergreifende Prozesse auf der Basis der eCH-0176-referenzmodelle angehoben werden kann (Stichwort 'BPM-Strategie'...).

Abstimmung findet gerade statt ...

Warten auf Stimmen
Abstimmung läuft
0 Fürstimmen
0 Gegenstimmen
Idee Nr. 45