Inhalte (ohne Prozessbibliothek)

Zusammenhänge zwischen BPM und GEVER gezielter verdeutlichen

Unter der Lasche 'GEVER' werden einige aufschlussreiche Abbildungen vorgestellt, leider ohne sie hinreichend verständlich und überzeugend zu erklären. Dies zeugt, wie weit voneinander entfernt die Denkwelten der beiden eCH-Fachgruppen noch sind - und von jenen der angesprochenen Behörden und Unternehmen erst recht. Zurzeit werden in mehreren Kantonen GEVER-Beschaffungen durchgeführt. Ich zweifle, ob die heute angebotene auf eCH angebotene Information ausreicht, um diese bei einem situationsgerechten Anforderungsmanagement wirksam zu unterstützen. Die Prozessplattform könnte vor diesem Hintergrund den beiden Fachgruppen wie auch interessierten Personen aus Kantonen und Gemeinden eine Austausch-Gelegenheit verschaffen. Dafür reicht allerdings eine ellenlange Auflistung von Normen und Standards nicht aus; im Gegenteil: Auf viele Leserinnen und Leser dürfte diese auf den ersten Blick abschreckend wirken. Dringend nötig ist hier ein verstärkter Einbezug von Leuten, die sich in ihren Gemeinwesen an der Front und von Projektbeginn an mit Fragen zum Verhältnis zwischen GEVER, Records Mgt. und Prozessunterstützung befassen. Dass eine enge Verzahnung von Grundlagen und Diskussionen dafür unerlässlich ist (vgl. die Idee 'Ausgestaltung der Plattform als Diskussionsforum'), liegt auf der Hand, ebenso allerdings auch die Einsicht, dass es dafür erst die nötigen Geldmittel braucht . Bis es so weit ist, wird das Redaktionsteam kleinere Brötchen und sich bei der Formulierung von Grundlagen in kleinen Schritten dem gewünschten Zustand annähern müssen.

Abstimmung findet gerade statt ...

Warten auf Stimmen
Abstimmung läuft
0 Fürstimmen
0 Gegenstimmen
Idee Nr. 47